MLP

Inhalt

Immobilienfinanzierung in München: Fragen und Antworten zum bayerischen Wohnraum

Die bayerische Landeshauptstadt wird oft erwähnt, wenn es um steigende Immobilienpreise geht. Denn in keiner anderen Großstadt in Deutschland herrscht ein derart hohes Preisniveau für Wohneigentum. Das hat einen guten Grund: München ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort mit florierendem Umfeld. Wenn es um Ihre Immobilienfinanzierung in München geht, sind Sie bei uns richtig. Die erfahrenen MLP Immobilien- und Finanzexperten beraten Sie unabhängig, professionell und individuell.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Für eine Immobilienfinanzierung in München kommen verschiedene Finanzierungsarten und Fördermittel infrage. Das Finanzierungskonzept für Ihre Immobilie sollte immer bedarfsgerecht ausgewählt werden und optimal zu Ihnen passen.
  • Mehr Eigenkapital lohnt sich, da Sie mit mindestens 20 Prozent Eigenkapitalquote bessere Konditionen erhalten.
  • Bei Eigentumswohnungen sind Neubauten grundsätzlich etwas teurer als bestehende Gebäude.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten für Immobilien in München gibt es?

Für die Finanzierung Ihrer neuen Immobilie sind generell mehrere Modelle möglich. Die Wahl der passenden Darlehensform ist daher eine der ersten wichtigen Entscheidungen beim Immobilienkauf:

  • Eine der beliebtesten Finanzierungsarten ist das Annuitätendarlehen. Bei diesem klassischen Baufinanzierungsmodell bleibt die Kreditrate während der Sollzinsbindung konstant. Die Annuität setzt sich dabei aus Zins- und Tilgungsanteil zusammen.
  • Wenn Ihr Vorhaben die Bedingungen für ein KfW-Darlehen erfüllt, können Sie von günstigen Zinskonditionen profitieren. Bei einigen Förderkrediten gibt es noch Tilgungszuschüsse als Prämie. Förderkredite sind nicht nur für Neubau erhältlich, sondern unter bestimmten Umständen auch für Bestandsimmobilien.
  • Wer in einen Bausparvertrag einzahlt, kann erst einmal ausreichend Eigenkapital für sein Eigenheim ansparen und eine Baufinanzierung abschließen.

Welche Finanzierung am besten für Sie geeignet ist, erfahren Sie bei einer ausführlichen Finanzierungsberatung mit einem MLP Experten. Gut zu wissen ist auch, dass Sie sich mit einer Anschlussfinanzierung kurz vor Ablauf des Darlehens günstige Zinsen weiter sichern können.

Welche Zinsbindung ist optimal?

Beim Abschluss Ihrer Immobilienfinanzierung in München legen Sie fest, für welchen Zeitraum Sie den Sollzins festschreiben möchten. Die Zinsbindung ist nicht zu verwechseln mit der Laufzeit: Baufinanzierungen laufen häufig über 20 oder 30 Jahre, bis die Kreditschuld vollständig getilgt ist. Für die Sollzinsbindung kann allerdings beispielsweise ein Zeitraum von fünf oder zehn Jahren vereinbart sein. Während dieser Zeit haben Sie ein gewisses Maß an Planungssicherheit, da der Zins nicht ansteigen kann. Eine Zinssenkung ist jedoch ebenso ausgeschlossen. Daher gilt es immer im Einzelfall abzuwägen, welche Zinsbindungsfrist für Sie sinnvoll ist.

Wie viel Eigenkapital ist für eine Immobilienfinanzierung nötig?

Eigenmittel stellen einen wichtigen Baustein für eine Immobilienfinanzierung dar. Wenn Sie mehr Eigenkapital haben, bietet Ihnen die Bank günstigere Konditionen an. Deshalb ist es sinnvoll, ein Minimum an 20 Prozent der Gesamtkosten durch eigene Mittel zu decken. Kalkulieren Sie auch den Betrag für die Kaufnebenkosten und schätzen Sie weitere Ausgaben realistisch ein. Eventuell steht erst noch eine Renovierung oder Modernisierung der Immobilie vor dem Einzug an, die im Budget nicht fehlen sollte.

Wie hoch sollte ich tilgen?

Der anfängliche Tilgungssatz ist eine weitere Stellschraube, die sich auf Ihre Finanzierung auswirkt. Wenn Sie nur ein Prozent Tilgung vereinbaren, ist zwar die monatliche Belastung niedriger. Dafür brauchen Sie aber auch länger, bis der Kredit vollständig getilgt ist. Mit steigender Laufzeit erhöhen sich wiederum die Finanzierungskosten, da Sie mehr Zinsen zahlen. Daher ist es ratsam, eine höhere Tilgung zu wählen. Diese Empfehlung ist noch aus einem weiteren Grund sinnvoll: Es ist im Bereich des Möglichen, dass die Hypothekenzinsen in Zukunft wieder steigen. Es ist daher nicht garantiert, dass Sie für Ihre Anschlussfinanzierung einen ähnlich niedrigen Zinssatz bekommen. Demzufolge lohnt es sich, die Restschuld möglichst zu minimieren.

Was kostet ein Eigenheim in München?

München ist seit jeher ein teures Pflaster. Ein knappes Angebot trifft hier auf viele Kaufinteressierte, die ein Eigenheim erwerben oder in eine Kapitalanlage investieren möchten. Dadurch hält der Aufwärtstrend auf dem Immobilienmarkt stetig an. Wie groß die Nachfrage nach Wohneigentum ist, zeigt sich auch im Münchner Umland. Einfamilienhäuser erzielen in den sehr guten bis mittleren Wohnlagen durchschnittlich mehrere Millionen Euro. Nur in den einfachen Lagen, dazu zählen die Randgebiete, gibt es noch Eigenheime zu moderaten Preisen zu kaufen. Bei Eigentumswohnungen sind Neubauten grundsätzlich etwas teurer als bestehende Gebäude.

Was ist die beste Immobilienfinanzierung in München?

Ihr MLP Berater unterstützt Sie gern bei der Finanzierungsplanung und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen eine passende Lösung. Er nimmt sich die Zeit, Ihre Bedürfnisse zu analysieren und daraus ein gutes Finanzierungskonzept zu entwickeln. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Gesprächstermin online über unsere Webseite oder melden Sie sich telefonisch bei uns.

Vereinbaren Sie direkt einen Termin und erfahren Sie mehr über den Münchner Immobilienmarkt!

Termin Termin Seminare Seminare Newsletter Newsletter Kontakt Kontakt