MLP

Inhalt

Denkmalimmobilien – für die Kapitalanlage und Altersvorsorge

Das Wichtigste in Kürze:

  • Denkmalimmobilien sind für Kapitalanleger insbesondere aufgrund der steuerlichen Besonderheiten interessant.
  • Von diesen Vorzügen profitieren Sie auch, wenn Sie eine Immobilie in einem Sanierungsgebiet erwerben.
  • Nicht jedes Objekt eignet sich gleichermaßen als lukrative Geldanlage. Wir von MLP erklären Ihnen die Unterschiede.

Denkmalimmobilien
(LEWO AG)

Was sind Denkmalimmobilien?

Denkmalimmobilien sind historische Bauwerke, die wegen ihrer Beschaffenheit, ihrer Bauweise, ihrer Geschichte oder anderer wichtiger Gründe für die Menschheit erhalten bleiben sollen. Denkmalimmobilien sind nach den Vorgaben der Denkmalbehörde erhaltenswerte Gebäude, für die eine Wiederherstellung besonders lohnend ist. Dazu zählen Gebäude aller Epochen, als auch besondere Wohnkonzepte, die aufgrund historischer Begebenheiten ein kulturelles Gut darstellen.

Mit dem Kauf einer Denkmalimmobilie leisten Sie einen Beitrag zum Denkmalschutz. Der Staat honoriert dies mit attraktiven steuerlichen Vergünstigungen. Diese Vorteile gibt es auch beim Erwerb einer Immobilie in sogenannten Sanierungsgebieten.

Vorteile von Sanierungs-/ Denkmalobjekten im Überblick:

  • Steuervorteil durch erhöhte Denkmal-/Sanierungsabschreibung
  • Beteiligung an der Erhaltung von städtischen Kulturgut
  • Eigennutzung möglich
  • Auswahl Mieter und Festlegung Mietpreis
  • Nach Fertigstellung Niveau Neubau durch Kernsanierung

Für wen sind Denkmalimmobilien als Anlage sinnvoll?

Denkmalimmobilien bieten allen, die ein hoch zu versteuerndes Einkommen haben, besondere Steuervergünstigungen und sind aus diesem Grund eine sinnvolle Kapitalanlage. Neben den Steuervorteilen ist für Kapitalanleger der hohe Wiederverkaufswert ein weiteres Highlight für ein Investment in Denkmalimmobilien.

Warum eignen sich Denkmalimmobilien als Kapitalanlage?

Denkmalgeschützte Immobilien genießen bei privaten Anlegern einen guten Ruf. Grund dafür sind die Steuervorteile und Förderungen – weshalb häufig auch vom „Steuersparmodell Denkmalimmobilie“ die Rede ist. Was darunter genau zu verstehen ist, erklären Ihnen die folgenden Erläuterungen:

  • Die Denkmal-AfA (Absetzung für Abschreibung) erlaubt Ihnen, die Sanierungskosten in Ihrer Einkommensteuererklärung geltend zu machen.
    • Als Kapitalanleger dürfen Sie acht Jahre lang je 9 Prozent und danach für weitere 4 Jahre je sieben Prozent der Sanierungskosten abschreiben (= 100 Prozent der Kosten).
    • Selbstnutzer schreiben für zehn Jahre lang je 9 Prozent der Sanierungskosten ab (= 90 Prozent der Kosten).
  • Ein bauliches Denkmal unterliegt nicht der Abgeltungssteuer. Ihre Gewinne bei einem Wiederverkauf sind somit stets steuerfrei, sobald die zehnjährige Spekulationsfrist abgelaufen ist (gilt nur für Privatpersonen).
  • Zusätzliche Förderung durch günstige KfW-Darlehen

Weitere Anreize von Denkmalimmobilien als Geldanlage sind ihr einzigartiger Charakter, die hohe Bauqualität und das außergewöhnliche Flair. Mit dem Kauf eines Baudenkmals investieren Sie in den Erhalt von Kulturgut und leisten einen wichtigen Beitrag zum Denkmalschutz.

Mit welchen Risiken ist diese Geldanlage verbunden?

Eine Denkmalplakette macht aus einem Objekt nicht automatisch eine rentable Kapitalanlage. Wie bei anderen Immobilien ist es wichtig, die Rahmenbedingungen zu prüfen. Dazu gehören beispielsweise die Lage, der Zustand des Gebäudes, die Vermietbarkeit und das Wertsteigerungspotenzial. Wenn ein Bauträger involviert ist, sollten entsprechendes Expertenwissen und Referenzen vorhanden sein.

Berücksichtigen Sie, dass eine Denkmalimmobilie nur als langfristiges Investment die vollen Steuervorteile bietet. Die Sanierungskosten können Sie zudem nur in gesamter Höhe absetzen, wenn Sie das Objekt vor Beginn der Arbeiten erwerben.

Wie hoch ist der Sanierungsanteil?

Ein wesentlicher Vorteil besteht bei Denkmalimmobilien in der Abschreibung von Sanierungskosten. Der Sanierungsanteil ist bei denkmalgeschützten Objekten meist größer als bei anderen Immobilien: Je nach baulichem Zustand ist mit einem Sanierungsanteil von etwa 55 bis 80 Prozent zu rechnen. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber die Möglichkeit der Denkmal-AfA eingeräumt. Je beträchtlicher die Aufwendungen für Sanierungen ausfallen, desto höher sind die absetzbaren Werbungskosten für Sie als Kapitalanleger.

Gut zu wissen: Die normale AfA (Absetzung für Abnutzung) für vermietete Immobilien in Höhe von 2 bis 2,5 Prozent gilt auch bei Denkmalimmobilien zusätzlich zur Denkmal-AfA.

Das Finanzamt fördert nicht nur die Sanierung der Außenfassade des Gebäudes, sondern auch die grundsätzliche Sanierung und Modernisierung des Gebäudeinneren. Bei Vermietung können Sie den Sanierungsaufwand acht Jahre mit jeweils neun und vier weitere Jahre mit jeweils sieben Prozent steuerlich geltend machen. Eigennutzer können allerdings nicht die gesamten Kosten für die Sanierung ansetzen, sondern nur einen Gesamtanteil von 90% aufgeteilt auf 10 Jahre. Mit einer Denkmal- bzw. Sanierungsimmobilie profitieren Sie aber nicht nur von den hohen Steuervorteilen. Die Kernsanierung steigert gleichzeitig den Sachwert und die Attraktivität für zahlungskräftige Mieter.

Sie interessieren sich für den Kauf einer Denkmalimmobilie?

Beim Kauf von Immobilien als Kapitalanlage gibt es vieles zu beachten. Ob sich die Investition lohnt und worauf zu achten ist, erklären Ihnen unsere erfahrenen MLP-Berater. Sie entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein maßgeschneidertes Konzept für Ihre Altersvorsorge und beraten Sie hinsichtlich der verschiedenen Möglichkeiten. Bauen Sie auf eine gesicherte finanzielle Zukunft und vereinbaren Sie gleich einen persönlichen Gesprächstermin.Ihr MLP Berater unterstützt Sie dabei, die passende Immobilie als Kapitalanlage zu finden. Durch unsere zahlreichen Kooperationspartner haben wir Zugriff auf ein breites Angebot an ausgewählten Immobilien.


Umfassende Beratung und Betreuung durch MLP

Neben der ausführlichen Beratung zur Auswahl der Immobilie und dem Einbinden des Immobilieninvestments in Ihre persönliche Vermögensstruktur kümmern wir uns auch gerne um die Finanzierung und Absicherung. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Gesprächstermin mit Ihrem MLP Berater.


Termin Termin Seminare Seminare Newsletter Newsletter Kontakt Kontakt