MLP

Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie ihren Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Inhalt

Private Haftpflichtversicherung

Mehr Sicherheit für Sie und Ihre Familie

Das Wichtigste in Kürze:

  • Mit einer leistungsstarken privaten Haftpflichtversicherung sind Sie gegen Forderungen von Dritten nach Personen-, Sach- und Vermögensschäden abgesichert.
  • Sie können mit der Privathaftpflicht auch Ehe- und Lebenspartner sowie Ihre Kinder schützen.
  • Ihr Versicherer übernimmt nicht nur die Kosten (bis zur Höhe der Deckungssumme), sondern prüft die Rechtslage und wehrt unberechtigte Ansprüche ab.
  • Mit optionalen Zusatzleistungen können Sie die private Haftpflichtversicherung genau auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden.

Das Grundlegende: Was ist eine private Haftpflichtversicherung?

Wenn Sie – aus Leichtsinn, Unachtsamkeit oder Pflichtvergessenheit – einen Schaden verursachen, übernimmt die Privathaftpflicht die Schadensforderungen der Geschädigten für Sie. Unberechtigte Forderungen von Dritten wehrt sie hingegen ab. Durch die Haftpflichtversicherung sind Sie so vor finanziellen Verlusten geschützt.

Warum sollten Sie eine Privathaftpflichtversicherung abschließen?

Das Bürgerliche Gesetzbuch macht Sie für alle Schäden, die Sie verursachen, haftbar – und zwar mit Ihrem gesamten Vermögen. Da es für die Höhe und die Dauer der Zahlungen prinzipiell keine Obergrenze gibt, können die finanziellen Forderungen im schlimmsten Fall Ihre Existenz bedrohen.

Für wen ist die Privathaftpflicht sinnvoll?

Grundsätzlich ist eine private Haftpflichtversicherung für jeden Haushalt unbedingt sinnvoll. Von dieser Form der Absicherung profitieren Personen,

  • die am Straßenverkehr teilnehmen (als Fußgänger, Radfahrer oder Skater);
  • die minderjährige Kinder haben;
  • die eine Immobilie bewohnen (als Mieter oder Eigentümer);
  • die Sport treiben;
  • die im Winter den Schnee vom Gehweg räumen müssen;
  • die ihren Urlaub im Ausland verbringen.

Sie können Ihren Versicherungsschutz über diese alltäglichen Risiken hinaus ausweiten und sich so gegen spezielle, etwa berufsbedingte Gefahren absichern.

Für besondere Berufsgruppen oder andere Spezialfälle, welche eine separate Absicherung benötigen, sprechen Sie einen unserer MLP Berater an.

Wer ist bei der privaten Haftpflicht mitversichert?

Für Ehepaare und Lebenspartnerschaften ist ein Versicherungsvertrag pro Haushalt ausreichend. Der sogenannte Partnertarif. In einem Familientarif sind nicht nur beide Partner, sondern auch die Schäden der eigenen Kinder mitversichert. Die Kinder sind in der Regel mindestens bis zum Abschluss ihrer ersten Berufsausbildung in einem Familientarif inklusive.

Wichtiger Hinweis: Kinder unter sieben Jahren gelten als deliktunfähig und haften deshalb nicht für ihr Handeln. Die Privathaftpflicht kommt daher nur für Schadensansprüche auf, wenn Sie Ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Es besteht aber die Möglichkeit, auch deliktunfähige Kinder und Personen in die Versicherung aufzunehmen.

Die Leistungen: Was deckt die Privathaftpflicht ab?

Die Basis-Leitungen der privaten Haftpflichtversicherung decken drei Bereiche ab:

  • Personenschäden: Verletzen Sie eine andere Person, etwa im Straßenverkehr, kommt die Privathaftpflicht für die entstandenen Schäden auf. Ausgenommen sind Schäden, die Sie als Kraftfahrzeugführer verursachen. Hierfür ist die Kfz-Versicherung zuständig.
  • Sachschäden: Eingeworfene Fenster, heruntergefallene Vasen – werden Gegenstände durch Ihr Verschulden beschädigt oder ganz zerstört, greift die Privathaftpflicht. Das gilt allerdings nicht für gemietete oder geliehene Gegenstände und darf nicht vorsätzlich passiert sein.
  • Vermögensschäden: Ersatzansprüche können selbst dann entstehen, wenn weder Personen noch Gegenstände zu Schaden kamen – etwa bei entgangenen Gewinnen.

Private Haftpflichtversicherung PHV

Im Idealfall sichert Sie Ihre Privathaftpflicht auch gegen Schlüsselverluste (privat oder beruflich) ab - beziehungsweise gegen die Kosten, die eine neue Schließanlage bedeuten würde. Eventuell muss diese Klausel noch in Ihre private Haftpflichtversicherung aufgenommen werden.

Privathaftpflicht Beispiel: Was zahlt die private Haftpflichtversicherung?

Sachschaden in der Mietwohnung

Beim umdekorieren der Mietwohnung fällt eine schwere Vase zu Boden und das Parkett kommt dabei zu Schaden. Hierbei handelt es sich um einen Sachschaden gegenüber dem Vermieter. Dieser Sachschaden ist über eine private Haftpflichtversicherung abgesichert.

Wichtiger Hinweis: Die private Haftpflichtversicherung kommt nicht für Verschleißschäden in der Mietwohnung auf. Entsteht ein Sachschaden durch die normale Abnutzung durch den Mieter, muss der Mieter die Kosten nicht tragen. Hierfür kommt die monatliche Miete an den Vermieter auf.

Deckungserweiterung

Je nach Tarif sind im Versicherungsumfang weitere Risiken mitversichert oder können gegen Zuschlag eingeschlossen werden.

  • Schäden bei Ausübung eines Ehrenamtes
  • Privater und beruflicher Schlüsselverlust
  • Gefälligkeitsschäden durch leichte Fahrlässigkeit
  • Schäden durch deliktunfähige Kinder (unter sieben Jahre)
  • Schäden durch ausgeliehene und gemietete Sachen

Achten Sie bei Vertragsabschluss auf eine ausreichende Versicherungssumme von mindestens 5 Millionen Euro für Personen- und Sachschäden.

Der Schadenfall: Was Sie jetzt tun müssen

Das Verhalten im Schadenfall hängt davon ab, ob Sie den Schaden verursacht haben oder ob Sie der Geschädigte sind:

  • Als Verursacher: Sind Sie für einen Schaden verantwortlich, sollten Sie sich spätestens innerhalb einer Woche an Ihren Versicherer wenden und diesen melden.
  • Als Geschädigter: Tauschen Sie Adresse und Telefonnummer mit dem Verursacher aus und heben Sie beschädigte Gegenstände auf – gegebenenfalls möchte Ihr Versicherer diese überprüfen. Gerade bei hohen Schadensummen ist das nicht unüblich.

Ablauf der Schadensmeldung

Zur Schadensmeldung gehört eine genaue Schilderung des Hergangs. Wichtig sind dabei die Fragen:

  • Was für ein Schaden ist entstanden?
  • Wann ist der Schaden entstanden?
  • Wie ist der Schaden entstanden?
  • Wo ist der Schaden entstanden?

Wenn Sie den Schaden möglichst genau dokumentieren (auch mit Fotos der Beschädigungen), erleichtert das Ihrem Versicherer die Bearbeitung Ihres Falls – und beschleunigt die Zahlungen.

Steigt der Beitrag für die Privathaftpflicht im Schadenfall?

Die private Haftpflichtversicherung wird nicht in der Regel teurer, weil Sie einen Schaden gemeldet haben. Beitragserhöhungen richten sich nach dem Schadenvolumen, das die Versicherer regulieren müssen. Falls Sie aber in relativ kurzer Zeit mit vielen Schadensmeldungen an Ihre Versicherung herantreten, kann diese Ihnen unter Umständen den Vertrag kündigen.

Kosten und Deckungssummen: Was kostet die Privathaftpflicht?

Günstige Angebote für eine leistungsstarke private Haftpflichtversicherung finden Sie bei einem Vergleich der Versicherer und Ihrer Tarife. Eine ausreichend hohe Versicherungssumme ist dabei aber ein Muss. 50 Millionen Euro sind als Deckungssumme ein guter Richtwert, da die gesetzliche Haftung im Schadenfall unbegrenzt ist und besonders Personenschäden sehr teuer werden können.

Kündigung der privaten Haftpflichtversicherung: So gehen Sie vor

Tarife zu vergleichen lohnt sich auch bei der Privathaftpflicht – genauso wie ein Wechsel des Anbieters. Bei der Kündigung müssen Sie einige Aspekte berücksichtigen:

  • Verträge für die Haftpflichtversicherung laufen normalerweise ein Jahr. Für eine ordentliche Kündigung zum Vertragsende gilt i.d.R. eine Frist von drei Monaten.
  • Außerordentliche Kündigungen sind möglich nach einer Schadenregulierung mit einer Frist von vier Wochen oder nach einer Beitragserhöhung, bei der die Leistungen nicht angepasst wurden.

Sorgen Sie dafür, dass Sie im Falle eines Wechsels bereits einen neuen Versicherer vorweisen können. So garantieren Sie Ihren lückenlosen Versicherungsschutz.


Ihre Vorteile im Überblick

  • Befriedigung berechtigter Schadensersatzansprüche
  • Abwehr unberechtigter Schadensersatzansprüche
  • Schutz für die ganze Familie


Sie möchten mehr über die private Haftpflichtversicherung wissen?

Ihr MLP Berater klärt in einem persönlichen Gespräch, welche Privathaftpflichtversicherung mit welchem Tarif am besten zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt.

Termin Termin Seminare Seminare Newsletter Newsletter Kontakt Kontakt