MLP

Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie ihren Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Inhalt

Einfach Rechnung fotografieren – und überweisen

Banking für die Hosentasche: Per Smartphone können MLP Kunden ihre Rechnungen mit wenigen Klicks begleichen – alles in einer App.

Einfach Rechnung fotografieren und überweisen (iStock)

In der Post ist die Zahlungsaufforderung des Steuerberaters, das Knöllchen von vorletzter Woche muss auch gezahlt werden. Am besten schnell, damit es erledigt ist. Kein Problem, gelingt doch alles auch mit dem Smartphone. Mithilfe der neuen Funktion in der MLP Financepilot-App (Fipi-App) fotografiert der Nutzer seine Rechnungen einfach mit Smartphone oder Tablet – und fertig. Denn die App übernimmt mit der Scan2Bank-Funktion alle erforderlichen Daten und überträgt sie in die elektronische Überweisungsmaske. Abschließend prüft der Nutzer die Daten noch einmal kurz und gibt die Überweisung wie sonst auch mit einer Transaktionsnummer (TAN) frei. Da das Smartphone ohnehin stets schnell zur Hand ist, müssen Rechnung nicht mehr liegen bleiben oder in Vergessenheit geraten. Kleiner Hinweis für Nutzer: Um Scan2Bank auf Apple- oder Android-Geräten zu aktivieren, ist die Aktualisierung der bestehenden Fipi-App notwendig.

Sicherheit in einer Lösung

Tipp: Mit der passwortgeschützten SecureGo-App lassen sich die Transaktionen direkt mit dem mobilen Gerät durchführen. Die TAN wird über SecureGo automatisch und verschlüsselt in die Fipi-App übertragen. Dabei ist jede TAN nur für eine bestimmte Transaktion zeitlich begrenzt gültig. Besonders sicher ist dieses Verfahren, weil die Geräte-ID des jeweiligen Smartphones mit einer einmalig zugewiesenen App-ID verknüpft wird.

Bedarfsorientierte Weiterentwicklung

Stetig arbeitet MLP daran, die Funktionen der Fipi-App zu verbessern und an Kundenbedürfnisse anzupassen. So lassen sich Rechnungen ebenfalls mit GiroCode bequem überweisen – vorausgesetzt, die Absender versehen ihre Zahlungsaufforderungen mit QR-Codes. Liest der Nutzer diese mit GiroCode aus, gelangen die darin gespeicherten Informationen automatisch in den Überweisungsträger. Außerdem verfügt nun auch die Fipi-App, wie bereits die Browserversion für Laptop & Co., über ein Postfach. Hier können Kunden Kontoauszüge, Kreditkartenumsätze und Mitteilungen direkt einsehen. Via Smartphone oder Tablet haben sie damit stets alle Kontoinformationen auf einen Blick zur Verfügung – egal, wo und wann.

Tipp: Wie leicht Sie Scan2Bank nutzen können, zeigt dieses Video .